19.9.2021

Walther und Götz gewinnen die Swiss Trail Tour 2021

Silas Walther und Kathrin Götz gewinnen die Swiss Trail Tour 2021. Die heutige Schlussetappe ist aufgrund des Wintereinbruchs zur besonderen Herausforderung geworden.

by 
Simon von Allmen

Es ist ein Start-Ziel-Sieg für Silas Walther und Kathrin Götz geworden. Sie gewinnen alle drei Tagesstücke und schreiben ihre ganz persönliche Geschichte an der Swiss Trail Tour 2021.

Silas Walther legt die total 86 Kilometer in 8:26:57 Stunden zurück und läuft ganze 27 Minuten Vorsprung auf Daniel Wittwer auf Rang 2 heraus. Walther hat die Tage an der Lenk im Zelt verbracht und offenbar auch dem Kälteeinbruch von Samstag auf Sonntag erfolgreich getrotzt.

Für Kathrin Götz ist es die erfolgreiche Titelverteidigung. Sie distanziert Lena Glasbrenner, die Siegerin des Madrisa Trail, um 14 Minuten und läuft nach 9:24:03 Stunden ein.

Wetterumschlag erfolgreich gemeistert

Total haben 332 Athletinnen und Athleten an den Rennen der Swiss Trail Tour teilgenommen. Die Originalstrecke vom Sonntag musste gekürzt werden, der Aufstieg ins hochalpine Gelände ist aufgrund Kälte und Schnee plus der nicht mehr garantierten Sicherheit gestrichen worden. Die Alternative ist der Weg über die Langermatte, wo Walther und Götz auch den Bergpreis von Lenk-Simmental Tourismus für sich entscheiden konnten.

Iffiglauf mit Lenker Sieger

Nicola Buchs gewinnt den Iffiglauf in schnellen 44:59 Minuten vor Patrick Feuz. Beide sind Lenker und sorgen für einen Heim-Doppelsieg beim traditionellen Berglauf über 9.4 Km und 520 Höhenmeter.

Ein zusätzliches Highlight sind die Kinderläufe, wo fast 60 Kinder bis zwölf Jahre mitgemacht haben. Trotz Regenwetter und Kälte liessen sie sich die Stimmung nicht vermiesen.

Andere Nachrichten

Zeige auf den Simmentaler Trails deine ganze Klasse.

Melde dich rechtzeitig an und profitiere von Frühbucherrabatten.